Ahlers und Lambrecht Referenz - Stadttheater Fuerth

Aufgabe:

Ziel war die Verbesserung der Gesamtakustik bei kurzer Aufbauzeit und geringem Personaleinsatz. Im Einzelnen sollte der Nachhallwert in der Mittellage leicht und in den Höhen stärker angehoben werden.

Ein Konzertzimmer sollte das Volumen des Auditoriums wirksam vergrößern und außerdem den Anteil resonanzfähiger Tiefenabsorber verstärken.

Stadttheater Fürth Stadttheater Fürth

Technische Daten:

Grundfläche b vorne 11,0 m
b hinten 8,0 m
t 12,50 m
Höhe h 6,20 m
Wandelemente 12,0 Stck. jeweils 3-tlg. Seiten / 2-tlg. Rückw.
Plafonds 5,0 Stck. (8,0 x 2,5 m)
Material Holzkonstruktion Mehrschichtplatte
Oberfläche Wischtechnik
Beleuchtung Bauseits

Lösung:

Mittels einer sehr leichten und einfach zu handhabenden Holzgerüst-Konstruktion konnte das Raumvolumen erheblich vergrößert werden, ohne den historischen Stil des Hauses zu beeinträchtigen.

Auch bei der Oberflächenbehandlung der Wände und Plafonds mit aufwendiger malerischer Wischtechnik wurden die Vorgaben des Theaters eingehalten und das klassische Ambiente des Hauses dezent unterstrichen.

Für maximale Flexibilität wurden konvexe Wandelemente eingesetzt, die sich mittels Unijack-Lenkrollen problemlos bewegen lassen. Die Lichttechnik wird einfach an den Hängeeisen der Plafonds befestigt.